Aktuelles

Kleiner Unitariertag mit Hauptversammlung erfolgreich verlaufen


Am 20. und 21.Oktober 2018 trafen sich fast 120 Unitarier zur Hauptversammlung im Haus der Jugend in Frankfurt am Main. Da die Hauptversammlung inzwischen als Mitgliederversammlung durchgeführt wird, stellte der Vorstand die Versammlung in den Rahmen eines "kleinen Unitariertags", d.h. die Sitzungsblöcke am Samstag und Sonntag wurden durch Workshops und eine Feierstunde aufgelockert.

Am Samstag Vormittag stand nach den Regularien mit Entlastung des Vorstands, die Diskussion der Leitsätze "Wofür wir stehen" auf der Tagesordnung. Mit großer Mehrheit wurde die Aufnahme von Leitsätzen in die Verfassung der Gemeinschaft beschlossen. Um die konkreten Inhalte wurde, in guter unitarischer Tradition, teilweise Wort für Wort gerungen. Die von Inga Brandes sehr gut moderierten Workshops am Samstag Nachmittag trugen hier auch zur Konsensbildung bei. Die beschlossenen Leitsätze "Wofür wir stehen" sind auf der Homepage nachzulesen.

Auch die Frage eines Logos und zukünftiger unitarischer Veranstaltungen wurde sowohl in den Sitzungen, als auch den Workshops diskutiert. 

Am Samstag Abend nahm uns Gunde Hartmann in Ihrer Feierstunde mit zur Besinnung über den Kreislauf des Lebens anhand der Geschichte des Kastanienbaums in ihrem Garten. Zu Beginn der Feierstunde hatte jeder bereits eine Frucht des Baums erhalten.

Am Sonntag Morgen konnten die verbliebenen Tagesordnungspunkte dank der Vorbereitung in den Workshops am Samstag rasch behandelt werden. So blieb vor dem abschließenden Mittagessen noch Zeit für einen kurzen Spaziergang in herrlicher Oktobersonne am Ufer des Mains entlang.