Mitglied werden

Unitarier zu werden, bedeutet die äußere Bekräftigung einer bereits vorhandenen inneren Einstellung. Die Mitgliedschaft schränkt in keiner Weise Ihre persönliche Entscheidungsfreiheit und Verantwortung ein – weder im Glauben noch im Denken und Handeln.

Neubestimmung der eigenen Position

Unitarier sein heißt: Nachdenken über die eigenen Empfindungen und Wünsche, erkennen und neubestimmen der eigenen Position, anerkennen der Vielfalt in der einen Welt, selbstverantwortlich handeln. Unitarier sind aktive Menschen: Sie warten nicht auf vorgefertigte Lebensregeln, sondern setzen sich selbst mit den Problemen des Lebens und mit den geistigen Werten auseinander. Darauf beruht die Gemeinschaft der Unitarier – eine ehrliche und für neue Entwicklungen offene Gemeinschaft.

Persönliche Erfahrungen und eigene Erkenntnisse sind wesentlich für das Finden und Weiterentwickeln der gemeinsamen berzeugungen. In diesen Prozeß ist jeder eingebunden. Und die Zugehörigkeit zur unitarischen Gemeinschaft trägt dazu bei, die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit weiterzuführen und zu vertiefen.

Sind Sie jemand...

  • der bereit ist, sich kritisch mit religiösen Fragen auseinanderzusetzen?
  • der die Mitmenschen und die Umwelt als untrennbare Einheit mit dem eigenen Ich verbunden sieht?
  • dem soziale und humane Werte etwas gelten?
  • der um die Bedeutung seiner persönlichen Erfahrungen weiß?
  • der einer demokratisch aufgebauten Gemeinschaft mehr abgewinnen kann als Hierarchien?
  • dem es nicht genügt, nur immer „gegen etwas“ zu sein?
  • der eine freie, nichtchristliche Gemeinschaft stärken möchte?

Dann sind Sie jemand, den wir sehr herzlich bei unseren Veranstaltungen begrüßen würden!

Auch eine fördernde Mitgliedschaft bei den Unitariern ist möglich: Falls Sie nur den unitarischen Gedanken unterstützen wollen, können Sie Fördermitglied werden.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage an [email protected]!