Wofür wir stehen


 Im Bewusstsein, dass auch ethische Prinzipien historischer und kultureller Relativität unterworfen sind sowie individueller Auslegung bedürfen und damit nicht den Anspruch absoluter Wahrheiten erfüllen können, stimmen wir aus innerer Überzeugung mit den folgenden Leitsätzen überein:

  • Wir achten die sich wandelnde Natur, in der alles voneinander abhängig ist und deren Teil wir sind.

  • Wir leben religiöse Eigenständigkeit in Verbundenheit.

  • Wir übernehmen Verantwortung für unser Tun und Lassen.

  • Wir empfinden Mitgefühl für alle Lebewesen und helfen, Leid zu lindern. 

  • Wir treten ein für die Menschenrechte – insbesondere für die Würde und Gleichberechtigung aller Menschen.

  • Wir setzen uns ein für das Recht auf freie Gewissensentscheidungen sowie religiöse und weltanschauliche Selbstbestimmung.

  • Wir stehen ein für Freiheit und Toleranz – die dort enden, wo Rechte und Freiheiten anderer eingeschränkt werden.

  • Wir fördern demokratische Prozesse in unserer Gemeinschaft und in der Gesellschaft im Allgemeinen.

  • Wir treten ein für den Schutz unserer Umwelt.  
     

(Diese Leitsätze wurden von der Hauptversammlung der Religionsgemeinschaft am 21. Oktober 2018 in Frankfurt am Main beschlossen.)